Hirten ist es zu danken, dass die heilende Wirkung der Bärwurz(el) bis heute genutzt wird. Seit Jahrhunderten galt das Doldengewächs bei den Bergbauern als Geheimtip. Sie fanden heraus, dass es die verabreichte Bärwurz schaffte, die bedrohliche Situation eines Blähbauches bei Haustieren zum Abklingen zu bringen. Die Erkenntnis der entspannenden Wirkung veranlasste die Bauern schon frühzeitig diese auch auf die Menschen zu übertragen. Die Wurzel, in Alkohol angesetzt, fehlte fortan kaum in einer Hausapotheke der Waldbewohner.

So wurde der Aufguss verabreicht bei Gebärmuttererkrankungen oder schweren Geburten und erhielt so seinen Namen („Gebärmutterwurz“). Ebenso wurden die Wirkstoffe der
Wurzel genutzt bei Verstopfungen, Blähungen, Nieren-u. Blasenleiden, Vergiftungen und Verschleimungen der Lunge. Heilpraktiker schwören noch heute auf die Wirkung auch bei Herzschwäche und Herzleiden. Und letztlich schmeckt der Bärwurzschnaps ganz einfach lecker und eignet sich hervorragend als Digestif nach einem guten Essen.

In diesem Sinne wollen wir die Erfahrungen und Traditionen unserer Vorfahren weiterleben lassen. Da es sich hierbei um ein reines, garantiert von Hand angesetztes Naturprodukt handelt, sind Unterschiede in Farbe und Trübung sowie Ablagerungen der Wurzel am Boden normal.

Probieren Sie unseren leckeren Bärwurzschnaps. Echte Wurzel angesetzt in feinem Doppelkorn Wahlweise erhältlich natur oder mit Kandiszucker verfeinert.

Wohl bekomm´s und gute Gesundheit
wünscht Ihnen

Der „Bärwurz Meinel“

Meinels Baerwurz
Bärwurz (Meum athamanticum)
Meinels Baerwurz
Bärwurzwiese
     
     
     
HOME
BLUTWURZ
KONTAKT
BESTELLEN
IMPRESSUM